// Projekt Rosshäuserntunnel / CH

Planungsphase abgeschlossen / Arbeitsvorbereitung gestartet / Start der Hauptarbeiten im Juli 2017

Auf der Strecke Bern – Neuenburg entsteht der neue doppelspurige Rosshäuserntunnel. Der Ausbau ist ein Teilprojekt der HGV-Anschlüsse, welche eine bessere Anbindung der Schweiz an das europäische Hochgeschwindigkeitsnetz gewährleisten. Der ca. 2 km lange Tunnelneubau soll die Fahrzeit Bern – Paris senken.

Derzeit ist der Rohbau des Rosshäuserntunnel in vollem Gange. Auf der Hälfte der Tunnellänge sind die Betonarbeiten abgeschlossen. Parallel dazu werden der Notausstieg und die beiden Portale erstellt. Im Juli 2017 wird das gesamte Bauwerk an die ARGE RS Rosshäuserntunnel übergeben. Die ARGE RS Rosshäuserntunnel – eine interne ARGE innerhalb der Rhomberg Sersa Rail Group – ist mit dem Einbau der gesamten Bahntechnik beauftragt. Am Rosshäuserntunnel kann die Rhomberg Sersa Rail Group ab Übernahme des Rohbaus bis zur „Schlüsselübergabe“ ihre Stärken als Komplettanbieterin Bahntechnik voll ausschöpfen.

Im September 2016 hat die BLS Netz AG als Bauherrin die Ausführungsplanung termingerecht freigegeben. Damit trat das Projekt Rosshäuserntunnel in eine neue Phase. Die Arbeitsvorbereitung wurde gestartet, Material bestellt und Subunternehmer beauftragt. Derzeit wird die Baustelleninstallation organisiert, sodass die ARGE RS Rosshäuserntunnel im Mai 2017 ihre Büros in Rosshäusern beziehen kann. Erste Vorarbeiten und Abnahmen folgen noch im selben Monat.

Mit Übernahme des Tunnels per 3. Juli 2017 werden die Hauptarbeiten starten. Basierend auf einer Unternehmer-Variante ist die Einbaureihenfolge so geplant, dass zuerst sämtliche technische Räume ausgebaut werden, bevor im November der Einbau der Schotter-Fahrbahn erfolgt. Im Februar 2018 folgen Schlussarbeiten, sodass Ende März 2018 die Bauphase abgeschlossen werden kann. Darauf folgen Validierungen und Tests, damit der neue Rosshäuserntunnel im Herbst 2018 dem Betrieb übergeben werden kann.

Factbox Projekt Rosshäuserntunnel

Bauzeit:Juli 2017 bis März 2018
Leistungen:Planung und Ausführung in den Bereichen Koordination und Logistik, Fahrbahn (Schotter), Sicherungsanlage, Bahnstromversorgung, Niederspannungsanlagen, Telekommunikation, Klima und Lüftung sowie Innenausbau
Beteiligte Firmen der RSRG internen ARGE RS Rosshäuserntunnel:Rhomberg Bahntechnik GmbH
Sersa Group AG (Schweiz)
Sersa Maschineller Gleisbau AG
Sersa Technik AG

 

 

 

16.03.2017

Der Rohbau des Rosshäuserntunnels ist zur Hälfte fertiggestellt.

Visualisierung Ostportal Rosshäuserntunnel – Seite Rosshäusern

Visualisierung Notausstieg

Visualisierung Westportal Rosshäuserntunnel – Seite Mauss