// Rhomberg Sersa Rail Group erhält Auftrag für dritte Ausbaustufe der Stadtbahn Bergen, Norwegen

Erweiterung der Stadtbahn zum Flughafen Bergen

Im Dezember 2013 konnte die Rhomberg Sersa Rail Group (RSRG) den Vertrag für den Auftrag zur Errichtung der dritten Ausbaustufe der Stadtbahn in Bergen, Norwegen unterzeichnen. Das Projekt wird federführend von der Rhomberg Bahntechnik, die dafür die Projektleitung übernommen hat, realisiert. Bei der Ausführung wird es eine enge Zusammenarbeit mit Sersa Deutschland geben.„Bei diesem Projekt können Rhomberg und Sersa die gemeinsamen Kräfte bündeln und die Synergien des Zusammenschlusses zielgerecht einsetzen“, so Dirk Diederich, Geschäftsführer Rhomberg Bahntechnik GmbH und Rainer Kersten, Geschäftsführer Sersa Deutschland.

Das Projekt Bergen umfasst die Errichtung von rund sieben Kilometern zwei-gleisiger Straßenbahnstrecke zum Flughafen Bergen und 6 Kilometer Gleis im Depot, das künftig zum Unterhalt für Schienenfahrzeuge dienen wird. Rund 90 Prozent des Gleises werden als Schottergleis, die restlichen 10 Prozent als Feste Fahrbahn ausgeführt. Die Arbeiten beginnen im April 2014 und werden im Sommer 2016 beendet sein.

Stadtbahn Bergen

Die Stadtbahn Bergen (Bybanen Bergern Light Rail) ist ein wichtiges Element des öffentlichen Personennahverkehrs in der norwegischen Stadt Bergen. Baubeginn war im Januar 2008 Seit Juni 2010 verkehrt die Stadtbahn auf einer 9,8 km langen ersten Teilstrecke von der Innenstadt nach Nesttun im Stadtbezirk Fana. Die 3,7 km lange zweite Etappe nach Rådal wurde im Juni 2013 eröffnet. Die letzte Etappe von Rådal zum Flughafen Bergen, die nun von der Rhomberg Sersa Rail Group realisiert wird, geht im Sommer 2016 in Betrieb.

Fact-Box

  • Auftragsvolumen: rd. 19 Mio. Euro
  • Auftraggeber: Hordaland Country Council
  • Auftrag: rd. 20 Kilometer Straßenbahngleis    
  • Bauzeit: April 2014 – Sommer 2016

Über die Rhomberg Gruppe

Die Rhomberg Gruppe mit Firmensitz in Bregenz, Österreich, ist in den Bereichen Bau, Ressourcen und Bahn tätig. Das 1886 gegründete Familienunternehmen in vierter Generation beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiter und unterhält Standorte und Tochterunternehmen in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Australien, der Türkei und Großbritannien. Die Holding-Funktionen werden von Bmst. DI Hubert Rhomberg und Mag. Ernst Thurnher wahrgenommen. Die Bahn ist seit vielen Jahren eine starke zweite Säule neben dem Bereich Bau und Ressourcen. Mit dem Zusammenschluss von Rhomberg Bahntechnik und der Sersa Group, beide anerkannte und führende Anbieter in der Bahntechnik und -infrastruktur, wurden im Jahr 2012 die Weichen für Europas umfassendstes Bahntechnik-Unternehmen gestellt. Die neu formierte Rhomberg Sersa Rail Group bietet ein nahezu lückenloses Leistungsspektrum in den Bereichen Bahnbau, Ausrüstung und Service an. Das Portfolio reicht von Komplettanbieter in der Bahntechnik, spezifischen Bau- und Instandhaltungsleistungen, wie dem mechanisierten und maschinellen Gleisbau, der Gleis- und Weichenerneuerung, Gleisinstandhaltungsarbeiten, Schienenschweißen oder Schotteroberbau, über die elektrotechnischen Ausrüstung bis hin zu innovativen Produkten, unter anderem Feste Fahrbahnsysteme, Messtechnik, die SLS Sersa Schraubenlochsanierung® oder Sicherheits- und Zutrittssysteme. Im Vordergrund stehen kundenorientierte und maßgeschneiderte Lösungen für Nah- und Fernverkehrsbahnen, Güterverkehrsstrecken oder private Infrastrukturen, die als Total- oder Generalunternehmer ausgeführt werden.

Factbox Rhomberg Bahntechnik

Firmensitz Österreich
Mariahilfstraße 29, 6900 Bregenz
T +43 (0)5574 403 0
F +43 (0)5574 403 209
info(at)rhombergrail.com 
www.rhombergrail.com
Mitarbeiter*: rund 800
Umsatz 2012/13*: rd. 160 Mio. Euro
* Zahlen sind aliquot zum Beteiligungsverhältnis, d. h. auch Sersa ist zu 50 % enthalten.

Leistungsspektrum:
Umfassendes Leistungsspektrum eines Totalunternehmers: Planungs- und Projektmanagement, gewerblicher und maschineller Gleisbau, Planung, Errichtung und Instandhaltung hochleistungsfähiger Bahntrassen, besonders im Bereich Feste Fahrbahn, Baustellenlogistik, elektrotechnische Ausrüstung, schienengebundener Einbau von Lärmschutzelementen

Pressekontakt    

Matthias Moosbrugger
Leiter Marketing & Kommunikation
T +43 5574 403-195
E-Mail matthias.moosbrugger(at)rhomberg-sersa.com 

Vertragsunterzeichnung Stadtbahn Bergen: v.l.: Gernot Gassner (Rhomberg Bahntechnik GmbH), Philipp Nachbaur (Rhomberg Bahntechnik), Roger Skoglie (Direktor Bybanen) und Torbjørn Søderholm (Projektleiter Bybanen) (Fotorechte: Rhomberg)

07.01.2014